Helminfos

Alles, was Sie über Helme wissen müssen

Antifog-Beschichtung

Eine Antifog-Beschichtung ist eine feuchtigkeitsabweisende, feste Innenbeschichtung eines Visieres, die das Beschlagen bei Kälte oder Regen hemmt.

Antibeschlagfolie

Eine Antibeschlagfolie ist eine Folie, die nachträglich auf die Innenseite eines Helmvisiers angebracht werden kann und das Beschlagen des Visiers reduziert.

Akustikkragen

Unter einem Akustikkragen versteht man einen nachträglich angebrachten Kragen, der an der Unterseite eines Helmes befestigt wird, um Fahrgeräusche zu reduzieren.

Atemabweiser

Ein Atemabweiser ist ein textiler Aufsatz im Nasenbereich des Helmes, der die Atemluft nach unten abweisen soll um ein Beschlagen des Visieres zu vermeiden und eine sportliche Optik bietet.

Brillenführung

Manche Hersteller bieten Brillenträgern durch im Helm integrierte Brillenkanäle ein bequemes Tragen des Integral- oder Klapphelmes. Hier wird ein Teil des Innenpolsters ausgespart, um die Brille problemlos positionieren zu können.

Dunkles Visier

Dunkle Visiere lassen einen Helm in aggressiverer Optik erscheinen und erfüllen die Funktion einer Sonnenbrille durch eine dunkle Tönung. Diese sind nahezu bei jedem Helm nachrüstbar und auch in verlaufender Tönung erhältlich.

ECE-Norm 22.05

Die ECE-Norm 22.05 ist eine europäische Verordnung, die Hersteller von Schutzhelmen für motorisierte Zweiräder einhalten müssen. In Deutschland ist diese Norm noch nicht Pflicht, jedoch sind in den Nachbarländern Österreich und Italien nur Helme mit gültiger ECE-Norm zugelassen.

Fiberglashelme

Fiberglashelme bestehen aus den drei Materialien Multifiber, Organic Fiber und High Performance Organic Fiber (AIM+). Diese drei Materialien bilden zusammen die stoßabsorbierende Außenschale mit optimaler Steifigkeit eines Fiberglashelmes. Fiberglashelme haben eine längere Lebensdauer und meist eine leichtere Schale als Thermoplasthelme.

Kinderhelme

Kinderhelme sind meist nur bis zu einem Personengewicht von 40 kg nutzbar und haben eine kleinere Außenschale, die wie bei Erwachsenenhelmen in der Regel aus Fiberglas oder aus Polycarbonat besteht.

Kinnbügel

Ein Kinnbügel bietet bei Jethelmen optimalen Schutz und besteht meist aus Lexan®, einem extrem widerstandsfähigem Material.

Kratzfestes Visier

Von Haus aus werden Visiere so gefertigt, dass sie außen kratzfest und innen beschlaghemmend sind. Kratzfest bedeutet dabei allerdings nicht, dass keine Gebrauchsspuren oder Steinschläge sichtbar sein können.

Pinlock®

Die Firma Pinlock® stellt hochwertige mit einem Silikonrand versehene Innenvisiere her, die bei optimaler Einspannung völlig beschlagfrei sind. Sie garantieren dem Fahrer auch bei schlechten Witterungsverhältnissen jederzeit optimale Sicht.

Sonnenblende

Unter einer Sonnenblende versteht man ein herunterschiebbares Innenvisier, welches als ein Sonnenbrillenersatz dient und meist UV-absorbierend ist. Bei niedrig stehender Sonne oder Fahrten in/aus einem Tunnel ist dieses Feature mancher Helmanbieter nicht mehr wegzudenken.

Stadtstellung

Die Stadtstellung ist die Visierposition vor der ersten Rasterung, die bei Fahrten Luftzufuhr ohne Zugigkeit und bei Regenfahrten ein trockenes Helminneres garantiert ohne den Helm komplett zu schließen.

Thermoplasthelme (Polycarbonathelme)

Thermoplasthelme sind Hartplastikhelme, die eine Lebensdauer von drei bis fünf Jahren haben. Sie werden einfacher gefertigt (Spritzgussverfahren) und sind daher häufig preiswerter als Fiberglashelme. Auf Aufkleber mit Plastikweichmachern sollte bei Polycarbonathelmen verzichtet werden, da diese den Helm beschädigen können. Auch sollten Thermoplasthelme nicht mit Airbrush bearbeitet werden.

Verspiegeltes Visier

Verspiegelte Visiere haben dieselben Eigenschaften wie dunkel getönte Visiere, nur dass die Außenseite in einem verspiegelten Ton ist (blau verspiegelt, silber verspiegelt, gold verspiegelt, rainbow verspiegelt). Diese Visiere sind von außen schwer einsehbar und verleihen dem Helm eine besondere Optik. Durch die entsprechende Verspiegelung kann die Visierfarbe dem Helmdekor angepasst werden.

Visiermechanik

Jeder Helmhersteller hat seine eigens patentierte Visiermechanik. Diese dient zum Öffnen und Schließen des Helmvisiers. Nur in den seltensten Fällen sind solche Mechaniken kombinierbar.

Wangenpolster

Wangenpolster sind in verschieden dicken Ausführungen erhältlich. Sie werden mit Knöpfen oder mit Klettverschluss an den Innenseiten von Helmen befestigt und sind bei den meisten Helmmodellen herausnehmbar und waschbar. Durch den Einsatz unterschiedlich dicker Wangenpolster können Motorradhelme und Rollerhelme individuell an den Kopf des Kunden angepasst werden.

Windabweiser

Als Windabweiser bezeichnet man einen Stoff- oder Ledereinsatz, der unterhalb des Kinns am Helmrand befestigt wird. Dieser vermeidet Luftverwirbelungen innerhalb des Helms und sorgt somit für mehr Fahrkomfort und weniger Windgeräusche.
Mittwoch, 20. August 2017